Aromapraxis

GEWERBLICHE AROMAPRAKTIKER/INNEN arbeiten mit naturreinen (echten) ätherischen und fetten Pflanzenölen sowie Hydrolaten. Sie erstellen Rezeptur- und Anwendungsvorschläge für Wohlfühlanwendungen – z.B. für gesunde Raumbeduftungen (Air Design), Körper- und Badeöle, Wickel usw. sowie für gewerbliche Zwecke (Duftmarketing, Verkaufsraumbedufung etc.). Dabei beachten sie individuelle Vorlieben bzw. Befindlichkeiten (also auch unter Berücksichtigung von Vorsichtsgeboten und Kontraindikationen), da nicht jedes Öl für jeden geeignet ist. Sie haben eine Ausbildung im Umfang von mindestens 205 UE (u.a. Biochemie, Anatomie/Physiologie, Botanik, Galenik etc.), mindestens 100 UE Praxiserfahrung und eine schriftliche, mündliche und praktische Prüfung abgelegt.

aromapraxis

Kommentare sind deaktiviert.